Angebote zu "Saure" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Trolli Dracula 200g  Vampirzähne zum Naschen  T...
1,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Trolli Dracula 200g Köstliche Vampirgebisse zum Naschen für Halloween! Die lustigen Trolli Dracula Gebisse sind die perfekte Halloween Süßigkeit für kleine und große Geister und Ungehauer. Die Schaumzucker Gebisse mit der genialen Form sind für Süßes oder Saure genauso geeignet wie als stimmungsvolle Tischdekoration für das Halloween Buffet. Die Fruchtgummi Vampirgebisse schmecken nach leckeren Erdbeeren gekrönt von einem cremigen Sahnehäubchen. Die einzigartige Vampirgebiss Form der Trolli Draculas machen diese Halloween Süßigkeit zu einem einzigartigen Erlebnis für Groß und Klein! Lieferumgang: 1 x Trolli Dracula 200g Netto Gewicht: 200g Geschmack: Erdbeer-Sahne-Aroma Vor Wärme und Feuchtigkeit schützen. Glutenfrei, Laktosefrei Zutaten: Glukosesirup Zucker Gelatine Feuchthaltemittel: Sorbit Säuerungsmittel: Citronensäure, Milchsäure Aromen Farbstoff: Echtes Karmin, Titandioxid Palmkernöl Überzugsmittel: Bienenwachs, weiß und gelb, Carnaubawachs. Nährwert pro 100g: Energie 1432kJ/337kcal, Fett 0,1g, davon gesättigte Fettsäuren 0,1g, Kohlenhydrate 79g, davon Zucker 44g, Eiweiß 4,9g, Salz &lt0,2g Herkunftsland: Deutschland, Hersteller: Trolli GmbH, Oststraße 94, D-90769 Fürth

Anbieter: Karneval-Universe
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
J. C. Volkamer. Citrus Fruits
150,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Saure FrüchtchenSurreale Gärten à la Magritte: ein Zitrusbuch des 18. JahrhundertsIm frühen 18. Jahrhundert gab der Nürnberger Kaufmann Johann Christoph Volkamer eine Serie prachtvoller Kupferstiche in Auftrag, die 174 verschiedene Sorten Limonen, Zitronen und Bitterorangen zeigen. Wie Himmelskörper schweben die Früchte - im Stil surrealer Szenen Dalís und Magrittes - über italienischen Villen, Nürnberger Gartenanlagen und pittoresken Landschaften.Bevor Zitrusfürchte im 16. Jahrhundert aus Italien importiert wurden, waren sie nördlich der Alpen nahezu unbekannt, gewannen dort jedoch in den folgenden beiden Jahrhunderten enorm an Beliebtheit. Für seinen Nürnberger Garten führte J. C. Volkamer zahlreiche Zitrusbäume aus Italien und Nordafrika ein. Seine Leidenschaft gipfelte schließlich in einer zweibändigen Publikation über die Zitruskultur (1708-1714), deren erster Band unter dem sprechenden Titel Nürnbergische Hesperides, oder Gründliche Beschreibung der Edlen Citronat/ Citronen/ und Pomeranzen-Früchte/ Wie solche/ in selbiger und benachbarten Gegend/ recht mögen eingesetzt/ gewartet/ erhalten und fortgebracht werden erschienTASCHENs Publikation basiert auf den beiden kürzlich entdeckten, handkolorierten Bänden aus dem Stadtarchiv und Stadtmuseum Schloss Burgfarrnbach in Fürth - eines der wenigen bekannten kolorierten Sets des Werkes. Neben den 251 Kupferstichen der ersten beiden Bände enthält sie zusätzlich 56 neu entdeckte Abbildungen, die der Autor in einem - nie erschienenen - dritten Band veröffentlichen wollte. Volkamers Hesperides sind eine Augenweide für jeden Ästheten. Dieser originalgetreue Nachdruck macht ein Werk von großer botanischer, kultureller und historischer Bedeutung endlich allgemein zugänglich. Kunstliebhaber, Kuriositätenfans und Botaniker werden diese Sammlung lieben.Limited Edition von 980 nummerierten, ledergebundenen Exemplaren, gedruckt auf holzfreiem, filzmarkiertem Papier der Büttenpapierfabrik Gmund.

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
J. C. Volkamer. Citrus Fruits
150,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Saure FrüchtchenSurreale Gärten à la Magritte: ein Zitrusbuch des 18. JahrhundertsIm frühen 18. Jahrhundert gab der Nürnberger Kaufmann Johann Christoph Volkamer eine Serie prachtvoller Kupferstiche in Auftrag, die 174 verschiedene Sorten Limonen, Zitronen und Bitterorangen zeigen. Wie Himmelskörper schweben die Früchte - im Stil surrealer Szenen Dalís und Magrittes - über italienischen Villen, Nürnberger Gartenanlagen und pittoresken Landschaften.Bevor Zitrusfürchte im 16. Jahrhundert aus Italien importiert wurden, waren sie nördlich der Alpen nahezu unbekannt, gewannen dort jedoch in den folgenden beiden Jahrhunderten enorm an Beliebtheit. Für seinen Nürnberger Garten führte J. C. Volkamer zahlreiche Zitrusbäume aus Italien und Nordafrika ein. Seine Leidenschaft gipfelte schließlich in einer zweibändigen Publikation über die Zitruskultur (1708-1714), deren erster Band unter dem sprechenden Titel Nürnbergische Hesperides, oder Gründliche Beschreibung der Edlen Citronat/ Citronen/ und Pomeranzen-Früchte/ Wie solche/ in selbiger und benachbarten Gegend/ recht mögen eingesetzt/ gewartet/ erhalten und fortgebracht werden erschienTASCHENs Publikation basiert auf den beiden kürzlich entdeckten, handkolorierten Bänden aus dem Stadtarchiv und Stadtmuseum Schloss Burgfarrnbach in Fürth - eines der wenigen bekannten kolorierten Sets des Werkes. Neben den 251 Kupferstichen der ersten beiden Bände enthält sie zusätzlich 56 neu entdeckte Abbildungen, die der Autor in einem - nie erschienenen - dritten Band veröffentlichen wollte. Volkamers Hesperides sind eine Augenweide für jeden Ästheten. Dieser originalgetreue Nachdruck macht ein Werk von großer botanischer, kultureller und historischer Bedeutung endlich allgemein zugänglich. Kunstliebhaber, Kuriositätenfans und Botaniker werden diese Sammlung lieben.Limited Edition von 980 nummerierten, ledergebundenen Exemplaren, gedruckt auf holzfreiem, filzmarkiertem Papier der Büttenpapierfabrik Gmund.

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot